Dot2 1.3 mit Webremote und ArtNet

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dot2 1.3 mit Webremote und ArtNet

      Hallo zusammen,

      eine Frage zur gleichzeitigen Nutzung des Webremote Zugangs und eines ArtNetWandlers:
      Gibt es zukünftig die Möglichkeit in der dot2 mehrere Netzwerkkartenanzusprechen? Wenn ich in meiner onPC Version ein ArtNet Interface mit2.xxx.xxx.xxx oder 10.xxx.xxx.xxx nutze, muss ich meinen Router sich auch indiesem Netzwerk befinden. Dieses ist jedoch unpraktisch, da die wenigstenGeräte sich in einem A-class Netzwerk befinden. Auch unterstützen einige Routerkeine class A Subnetzte. Es wäre die einfachste Lösung, in der onPC über WLAN das Webremoteanzusprechen und über eth0 das ArtNet, bzw. im Pult ein USB Netzwerkwandler zunutzen, falls unterstützt.

      Gibt es hier eine andere Möglichkeit zur gleichzeitigen Nutzung beiderFeatures?

      Schöne Grüße!
    • Hallo Go-Button,
      das Vorgehen ist mir völlig bewusst, so funktioniert es natürlich. Das Problem sind jedoch die recht exotischen A Class IP Adressen für ArtNet, welche aus dem Standard resultieren. Damit kommt nicht jeder Router und erst Recht nicht jedes normale Netzwerkgerät klar, sodass es schwer ist alle Geräte eines Setups in das Netzwerk zu bekommen. Natürlich kann man noch NATs usw benutzen, ist aber nicht immer machbar. Deswegen meine Frage oben.
      Gruß, Poppi
    • Als bei mir auf der ONPC klappt das. Er zeigt mir zwar im Setup bei der Remote die Artnet Adresse der LAN Karte an, kann das Webinterface aber auch über die WLAN IP erreichen.

      Ich hab sogar noch mein Windows als Accesspoint konfiguriert auf der WLAN Karte (netsh wlan hostednetwork), kann mein Tablet somit direkt mit dem PC verbinden und kann mit der virtuellen AP IP (192.168.173.1) auf das Webif zugreifen ohne einen extra Accesspoint anschliessen zu müssen (WLAN Karte hab ich eh fest verbaut) obwohl die Dot2 mit der LAN Karte verbunden ist.

      The post was edited 1 time, last by Seddi ().