Verzögerung bei Nutzung von Artnet-Nodes

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Verzögerung bei Nutzung von Artnet-Nodes

      Hallo,

      habe folgendes Problem:

      Bei der Nutzung der dot2 Software in Verbindung mit Artnet-Nodes reagieren die Scheinwerfer (verschiedene Modelle und Hersteller) auf Änderungen der DMX-Werte mit einer Verzögerung von 2-5 Sekunden.

      Das Setup sieht wie folgt aus:
      Rechner: Intel Core I5, 8GB RAM, SSD mit Windows 10, MA dot2 in der Version 1.2.2.8
      Artnet Nodes: Elation E-Node8 (Angeschlossen ist nur das 1. Universum)
      Verbindung über HP Switch (GB-Ethernet)

      Konfiguration Rechner: Da Artnet ja in einem Class-A-Netz funkt, habe ich dem Rechner auch eine Adresse "2.0.16.xx" mit einer Class-A Subnetzmaske 255.0.0.0 gegeben (kein Gateway, Kein DNS).
      Konfiguration Artnet-Node: Hier kann man bei den Geräten nur zwischen Artnet und CL1000 unterscheiden - -> Artnet (danach vergeben sich die Geräte eigenständig eine IP-Adresse anhand der MAC)
      Software: Wird für alle Benutzer als Administrator gestartet.

      Fehler: die grundsätzliche Kommunikation funktioniert, jedoch werden die Kommandos der Software mit einer Verzögerung von bis zu 5 Sekunden ausgegeben.

      Aktionen: Netzwerk von "öffentlich" auf "privat" umgestellt, Firewall abgeschaltet, Kompatibilitätsmodus der Software auf Windows 7 umgestellt. --> alles ohne Erfolg.

      Die Artnet-Nodes laufen mit einer anderen Software unter Windows 7 (Pixelmapper) einwandfrei.
      Hat irgendwer eine Idee zu dem Thema? Bin langsam echt ratlos. Könnte es an unterschiedlichen Versionen von Artnet liegen?

      Gruß
      Pohli
    • Hast du schon mal probiert ein anderes Universum zu nehmen? Ich hatte das selbe Problem des öfteren auf der GrandMA2 aber nur auf Universum 0:0. Ab 0:1 hat alles sauber gespielt.
      ​Noch ein Tipp. Lade dir die Software Artnetominator von Lightjams herunter. Die Software liest das Artnet von deinem Rechner aus. Damit kannst du zumindest eingrenzen ob das Delay schon im Recher passiert oder erst im Node.
      ​Außerdem würde ich mal testen ob das Delay auch ohne den Switch da ist.
    • Hallo Pohli,
      die Tipps von "Go- Button" zur möglichen Lösung Deines Problems sind schon sehr gut.
      Wir haben hier bei uns kein Delay zwischen Windows 10 basierten dot2 onPCs und ArtNet/ DMX Umsetzern,
      darum schliessen wir ein generelles Problem aus, sprich: es scheint an Deiner Konfiguration zu liegen.
      Bitte überprüfe unter den Windows Diensten, ob die Firewall und der Defender wirklich abgeschaltet, bzw. auf manuell gesetzt sind.
      Ev. werden auch andere PC Verbindungen bevorzugt behandelt, weshalb ich zum testen Bluetooth, WLAN usw. abschalten würde.
      Is klar: jede Änderung an dem PC/Betriebssystem erfordert einen Neustart um wirksam beurteilt werden zu können...
      Check doch mal...
    • Hey,
      auch ich hab onPC auf einem Win10 Convertible laufen. Zusammen mit einem Enttec ODE funktioniert alles ohne Latenz. Egal ob mit oder ohne switch. Ohne, dass ich Wlan ausschalten muss, oder Bluetooth oder irgendwelche Änderungen am Defender oder der Firewall vornehmen muss.

      Aber probier mal genannte Tipps. Oder ist dein Kabel übermäßig lang?
      Grüße
    • Hallo und vielen Dank schon mal für die vielen Antworten und Tipps ...
      Tipps von "Go-Button": Anderes Universum kann ich nicht nehmen, da ich ja die Gratis-Version testen möchte, und die nur Universum 0 rausgibt. Die Software habe ich installiert. Hier sehe ich die Änderungen sofort. Scheint also eher Richtung Artnet-Knoten zu gehen. Switch habe ich ebenfalls rausgenommen.
      Tipps von "Michael": Firewall und Defender habe ich abgeschaltet, Unnötige Netzwerkverbindungen habe ich auch rausgenommen. Weiterhin habe ich noch Verbindungsreihenfolge so umgestellt, dass das Interface für artnet ganz oben steht. Weiterhin habe ich die Geschwindigkeit, Duplex, Jumbo-Frames, nahezu alle Überprüfungsmechanismen (wie Prüfsummen usw.) abgeschaltet, bzw. verändert. Habe in den Eigenschaften der Netzwerkverbindung auch alles außer "TCP/IP v4" rausgenommen. Dann habe ich zuletzt noch die Subnetzmaske auf ein Class-C geändert, um eventuellen Broadcast-Traffic zu minimieren... alles ohne Erfolg .. Delay bleibt.
      Tipp von "jan_doe": Normales Patchkabel mit 3m Länge (CAT6)... sollte also auch nicht das Problem sein.
      Ich vermute, dass die Artnet-Nodes nur eine alte Version von Artnet verstehen, die Software aber mit Version 2,3 oder höher schnackt....(würde auch erklären, warum die Nodes mit der Pixelmapper SW (Madrix) - welche auch schon etwas älter ist - einwandfrei funktionieren).
      Werde jetzt aber nochmal zur Sicherheit einen Rechner mit Windows 7 und dot2 testen ... und wenn das nicht klappt einen aktuellen Artnet-Node testen (z.B. Enttec).
      ... wenn jedoch noch jemand eine Idee hat ... ich hab gerade keine mehr....

      Gruß
      Pohli