Strobe realisieren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Strobe realisieren

      Hallo,

      ich bin neu in der Gma2 on PC Welt und es ergeben sich immer mal wieder Fragen auf die ich keine richtige Antwort finde.
      Im Aktuellen Beispiel möchte ich gern mit mehreren Spots einen Strobeffekt über den Dimmer realiesieren.
      Meine aktuelle Variante ist zwei Cues (Dim on und Dim off) in eine Sequ. zu packen und auf einen Executor zu legen, mit der Flash funktion kann ich nun das "Strobe" aktivieren.
      Ich würde jedoch gern die Frequenz also Fadetime mit dem Fader einstellen können, bekomme dies jedoch nicht hin, außerdem blicke ich noch nicht so ganz wie ich es schaffe, das die Spots eine ganz normale Sequ./ Effekt durchlaufen, ich den Strobe reinflashe und dann die vorherige Sequ. bzw. der Effekt weiterläuft.

      Ich hoffe es ist verständlich was ich meine und würde mich über Lösungsvorschläge, Tips bzw. Hinweise freuen.

      mfg
      Sebastian
    • Hey Sebastian,

      leider ist dieses Forum der falsche Ort für grandMA2 Fragen....hier geht es in erster Linie um die dot2 und alles was mit diesem System zu tun hat.

      Es gibt aber auch ein (durch User betriebenes) grandMA2 Forum: ma-share.net/

      Dort kannst du deine Fragen sicherlicht stellen. Alternativ kannst du dich auch an den Tech. Support wenden. Du erreichst uns per email am besten unter tech.support@malighting.com oder per Telefon unter 05251 688865 30

      Grüße,
      Lars

      PS: die meisten Lampen haben einen DMX Kanal für die Strobe Funktion. Diesen stellst du einfach auf einen bestimmten Wert und speicherst ihn ab. Es empfiehlt sich Strobe Effekte über diesen Kanal zu realisieren, da er deutlich schneller reagiert als der Dimmer. Hoffe das hilft schon mal ein bisschen! :)
      Technical Support
      MA Lighting Int.
    • Hallo Stulle,



      willkommen in der MA Welt!

      Wie Lars dir schon geschrieben hat, geht es hier im Forum um die dot2 Pultreihe.
      Es ist wichtig, dass du die dot2 nicht mit der grandMA2 verwechselst, da die Antworten / Lösungen zwischen den beiden

      Pultreihen / Software Versionen verschieden sein können.
      Du hast hier im dot2 Forum geschrieben, daher folgt nun die Antwort wie du Deine Strobe Effekte auf der dot2 umsetzten könntest …



      Sprechen wir über Deine aktuelle Variante mit den zwei Cues:

      Schau Dir bei den folgenden Erklärungen die Cue- Ansicht Deines Executors an (View Taste drücken, gefolgt von einem Executor Button oder Button Executor)


      Die Zeit/ Frequenz, mit welcher von einem zum anderen Cue geschaltet wird, ist die Trig time- die Trigger Zeit.


      Mit Fade bestimmst Du, ob zwischen den beiden Cues geschaltet, (0 sec Fade) oder übergeblendet/ge- fadet wird (z.B. 1.0 sec)


      Für Dich bedeutet das, dass Du bei Deinen beiden Cues eine Trig Time von z.B. 1 sec einträgst, aber 0 sec bei Fade.


      Um diese Schaltzeit nun live beeinflussen zu können, benutzt Du die Master Rate (Magic Button drücken, dort findest Du sie)


      Dieser Fader verändert nun mit einem multiplikations Faktor Deine eingetragene Schaltzeit (1 sec)- so wird schneller/ langsamer zwischen allen Cues dieses Executors geschaltet.

      In der Bedienungsanleitung findest Du auch einen Hinweis wie Du Executoren von dieser Master rate ausnimmst, falls sich deren Schaltzeit nicht mit dem Fader ändern soll.



      2. Topic:
      "Spots durchlaufen eine Cuelist, in die Du hineinflashen möchtest":



      DIe dot2 arbeitet LTP, was bedeutet, das der zuletzt geänderte Wert eines DMX Kanals den Output bestimmt.

      Das kann manchmal hinderlich sein, in Deinem Fall ist es jedoch von Vorteil,
      da ein Executor mit mehreren Cues schon einen Dimmerwert beinhalten kann, den Du nun mit einem anderen einfach nur zeitweise "überstroben" möchtest.



      Um nach einem hektischen Song aber nicht mit einem Haufen gleichzeitig laufender Executoren da zustehen und die Übersicht zu verlieren,

      werden in der dot2 Executoren gleichen Inhalts abgeschaltet wenn sie den Output nicht mehr beeinflussen,

      (da sie nicht mehr gebraucht werden, da ja eh nur der letzte Wert gebende Executor für den Output verantwortlich ist - LTP.



      Dabei gilt, das Button Executoren sich gegenseitig abschalten,

      (aber nur, wenn sie die gleichen Presettyp Daten für die gleichen Fixtures beinhalten - also ein Executor,

      der z.B. nur Cues beinhaltet, in denen Dimmerwerte für Fixture 1-3 gespeichert sind, wird von einem anderen Button Executor oder Fader Executor,

      welcher auch Dimmerwerte für diese 3 Fixtures beinhaltet, abgeschaltet)



      Dabei gilt, dass

      Button Executoren andere Button Executoren abschalten,

      Fader Executoren, Button Executoren abschalten, aber

      Button Executoren keine Fader Executoren abschalten.



      D. h. dass Du einen Fader Executor immer dann verwenden solltest, wenn Deine Spots nie ausgehen dürfen, da er nicht von einem anderen Executor abgeschaltet werden kann.

      Du kannst ihn "überstroben", indem Du einen Button oder Fader Executor verwendest.

      (alternativ kannst Du auch einen Button Executor verwenden, der Daten beinhaltet, die Du nur in diesem Executor verwendest,
      z.B. 1% auf dem Control Kanal eines Fixtures- das eine Prozent löst ev. nichts in dem Fixture aus, aber es steht im Cue und somit ist der Button Executor gegen ausschalten durch andere Executoren sicher)



      Praktisch ist dafür natürlich ein Button Exec, der eine Flash Funktion hat, dann erhälst Du das gewünscht Resultat.

      Lässt Du den Flashbutton Deines Strobe Executors wieder los, schaut die dot2, welcher Executor vor dem Flash Dimmerwerte ausgegeben hat (und noch an ist) und
      Deine Spots erhalten dann wieder ihre Dimmerinfos von dem "alten" Executor.



      Ich erkläre das Abschalten auch nur, damit Du in einer Veranstaltung irgendwann nicht mit keinem output darstehst,

      wenn nach einem flashen Dein anderer Executor plötzlich abgeschaltet wurde.



      Klingt jetzt alles ziemlich kompliziert wenn man es so liest, aber nach ein wenig Einarbeitung ist das alles recht Praxis gerecht und logisch.



      Hoffe das war jetzt für den Anfang nicht zuviel Info - arbeite das ernsthaft durch (wenn Du willst) und melde Dich, wenn Hoffnung besteht ;)



      Besten Gruß,

      Qincy