DMX Output teilweise freigeben und blockieren

    • DMX Output teilweise freigeben und blockieren

      Wir hatten am Wochenende mal wieder eine Firmenveranstaltung (mit Partyband) mit Backtruss, Fronttruss und Delaytruss. Nun wäre es schön gewesen, wenn man z.B. ein Farbpreset für alle Traversen programmiert und dann je später der Abend wird zuschalten kann.

      Also z.B. im 1 Set nur die Backtruss, im 2. Set mit Fronttruss und am Ende das komplette Zelt.

      Ist sowas realisierbar?

      Ich hoffe ich habe es verständlich erklärt. :P
    • ja, mit Executoren kannst Du das regeln.
      Meine meisten Presets würde ich generell für alle Fixtures anlegen, -klar.
      Dann geht's halt darum, das Playback zu begrenzen- in Deinem Fall pro Truss.
      Das kannst Du, wie in Lars´Tipp mit normalen Executoren machen,
      oder aber Du erstellst Cues in Executoren, die alle trusses einbeziehen,
      und "masterst" dann die einzelnen Sektionen/Trusses via Groupmastern.
      Wähle alle Fixtures der Backtruss an und drück "store" "Group" und dann auf einen Button unter einem leeren Executor.
      Dann hast Du einen Gruppenmaster für die Backtruss.
      Aber Achtung- ein Gruppenmaster hat eine hohe Priorität, d.h. wenn der auf 0 ist, geht für die Fixtures die er enthält auch keine Helligkeit raus...
      egal was die anderen Executores sagen- er mastert halt.
      So brauchst Du keine speziellen Executoren erstellen, die nur auf eine Truss wirken, sondern hälst sie allgemein und masterst Deinen Output dann pro Truss.
      Greez,
      Qincy