Search Results

Search results 1-20 of 30.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • OK, dank einiger Gedankenanstöße aus der Facebook-Gruppe habe ich es gefunden: Einfach "Spanning Tree State" deaktivieren, dann läuft auch mein VLAN 2 wunderbar

  • Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, was ich falsch mache: Erst mal kurz die Umgebung: Ich habe 2 Cisco SG350-10P Switche auf denen 2 untagged VLAN's konfiguriert sind. VLAN1 ist für DANTE und div. Controlprotokolle, VLAN2 ist für ArtNet, KlingNet und die dot2 eingerichtet. Ich habe eine dot2 onPC, einen 1024 Node und ein F-Wing. Habe ich alles an einem Switch hängen, ist es kein Problem. Wenn ich nun die 2 Switche über Uplink-Ports (9 für VLAN1 und 10 für VLAN2) miteinander verbinde, fu…

  • Ich vermute mal, dass Dein Problem mit den IP-Adressen zusammenhängt. ArtNet braucht bei der dot2 auch eine ArtNet konforme IP, alles andere kann auch Adressen außerhalb der Bereiche 2.x.x.x verwenden. Um das genau rauszufinden müsstest Du aber schon ein paar mehr Infos dazu posten.

  • Einfach den dot2 PC über LAN an einen Router anschließen, der auch ein WLAN zur Verfügung stellt. An den Router das ArtNet Interface auch wieder per LAN Kabel und mit dem iPad über WLAN auf den dot2 PC zugreifen. Natürlich muss bei den Geräten auch die IP-Adressvergabe passen.

  • Vielen Dank für Eure Antworten ... manchmal ist es so einfach, man muss nur drauf kommen

  • Ich würde gerne eine Cueliste vorwärts oder rückwärts schalten, das geht ja auch auf Fader-Executern ohne Problem, indem ich einen Button in der Reihe unter dem Fader als vorwärts und einen als rückwärts definiere. Auf einem B-Wing bekomme ich das leider nicht hin, da ich keine 2 Buttons der selben Cueliste zuweisen kann. Gibt es da vielleicht einen Trick?

  • Ich würde mich da auch über etwas mehr freuen. Ich wäre schon froh, wenn das freie ArtNet Universum als onTop für User von MA-Nodes gerechnet würde. Ich war da damals auch etwas enttäuscht... da hatte ich gerade den Node für über 1000 € und ein F-Wing für meine onPC gekauft und dann bekommt der Rest der Welt ein Universum geschenkt. Ganz ehrlich: Wenn man Kunden, die keinen Cent bei MA lassen, ein Universum schenkt, dann könnte man das den zahlenden Kunden ruhig auch schenken. Ich könnte die zus…

  • Wie wäre es mit dem Webinterface?

  • OK, das werde ich mal ausprobieren...Vielen Dank für den Tipp!

  • @Sebik: Die Idee ist ja soweit ok, aber wie kann ich einen Cue anlegen, in dem kein Fixture vorhanden ist und somit ja auch kein Focus anwählbar ist? @Go-Button: Focus und Zoom auf Presets zu speichern ist ja auch sinnvoll, der Hintergrund der Frage zielt eigentlich auch auf eine andere Verwendung ab, Focus habe ich da nur als Beispiel verwendet. Vielleicht sollte ich den Hintergrund mal genauer beschreiben: Ich habe ArKaos MediaMaster Pro im Fixture-Mode über ArtNet mit der dot2 verbunden und 6…

  • Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, einen TempFader für Fixtures zu erstellen, die noch erst später selektiert werden. Beispiel: Ich habe 4 MH's mit Focus - selektiere ich nun alle und erstelle einen TempFader für Focus, funktioniert das einwandfrei. Nun möchte ich aber diesen Fader erstellen, ohne ein Fixture zu selektieren und dann im Nachhinein meine Fixtures auswählen. Mit Buttons ist das kein Problem, ich gebe dem Button einfach den Behfehl: PresetType Focus at 50 und sobald ich d…

  • Hast Du schon mal überlegt, die ganze Show über screenmonkey.co.uk/ zu steuern?

  • Wie schon gesagt - ich verstehe die Philosophie von American DJ dabei ja auch nicht, anderseits ist mir nicht klar, warum ich, wenn ich sowieso schon in ein Class A Netzwerk broadcaste nicht auch auf Antworten von anderen Adressen als 2 und 10 hören soll ... nun ja, ich werde American DJ einfach mal anschreiben und dort mal auf das Problem hinweisen und mein Arkos PC kann sich ja auch ruhig in mehreren Netzen rumtreiben

  • Hallo Lars, das ist natürlich ein wenig Auslegungssache Richtig übersetzt heißt es ja, dass ein ArtNet Produkt im Auslieferungszustand eine Class A IP haben sollte und auch ein Satz an anderer Stelle "Products implementing Art-Net should default to the Primary IP address of 2.?.?.?." spricht ja eher von einem "sollte" Der Grundgedanke dabei ist aber aus meiner Sicht technisch etwas überholt, denn sobald man sich in einem größeren Netzwerk befindet, ist es nicht unbedingt von Vorteil, ein Broadca…

  • Zum Thema IP-Adressen bei ArtNet hätte ich auch noch mal eine Frage: Warum ist der Adressbereich der dot2 auf 10.x.x.x bzw. 2.x.x.x eingeschränkt? Es würde mir (und sicher vielen anderen auch) das Leben erheblich leichter machen, wenn es keine Beschränkung geben würde. 1. Wenn ich einen externen PC (in meinem Fall z.B. ein PC mit Arkaos MediaMaster) per Remote durch die dot2 steuern will, muss ich jedesmal meine sonst sehr ordentlich strukturierte IP-Adressenwelt verlassen, nur weil die dot2 nic…

  • Nein, der Laptop hat diese Displayauflösung. Ein Skalieren vom Fixture Builder ist nicht möglich, da liegt vermutlich auch der Fehler ursächlich, denn wenn ich den versuche per Hand zu skalieren, dann springt das Fenster auf minimiert und dann wieder auf die ursprüngliche Größe zurück.

  • Juhu, es klappt - vielen Dank für die tolle Unterstützung. Bei der Gelegenheit habe ich übrigens auch entdeckt, dass der Fixture Builder in der aktuellen Version bei kleineren Auflösungen nicht richtig skaliert und deswegen das Fenster Moduls gar nicht richtig sichtbar ist... Screenshot anbei (1366x768)

  • OK, dann werde ich die Meldung erst mal ignorieren...und wenn es nicht klappt, kann ich ja noch auf die 74 Ch Version gehen - da kommt die Fehlermeldung nicht.

  • Irgendwie stimmt etwas mit dem 78Ch Fixture für die Cameo PixBar600pro aus der Werkslibrary seit der aktuellen dot2 Version nicht mehr. Beim anlegen wird ein "Patch Collision" Fehler gemeldet.

  • Danke, dann lass ich mich mal überraschen